Pizza: Trendsetter erobert Gemeinschafts-Verpflegung

Für die extra Portion Käse wird auch der Rand der Pizza mit leckerem MILRAM Mozzarella gefüllt.

Es ist eines der beliebtesten Gerichte der Welt, das sich immer wieder neu erfindet: Pizza ist ein wahrer Dauerbrenner. Weltweit boomt der Markt – und der aktuelle Hype im Delivery-Bereich beflügelt den Trend zusätzlich. Schließlich ist und bleibt Pizza der Klassiker, wenn es um bestelltes Essen geht. Welche Varianten liegen aktuell im Trend? Und wie können Kantinen, Krankenhäuser oder Bäckereien von dem Kassenschlager profitieren?

Mit einer immensen Vielfalt an unterschiedlichen Belägen, Größen, Formen und Teigvarianten erfindet sich Pizza immer wieder neu. Während die aus Chicago stammende Deep-Dish-Pizza mit extra dickem Teig schon fast an einen Kuchen erinnert, bietet die White Pizza mit Schmand als Basis eine frische Alternative.

 belegt mit Tomaten und Rucola

Delivery: Pizza als Wegbereiter

Im Delivery-Geschäft ist Pizza nach wie vor der Renner. Dank des „Baukasten-Prinzips“ war sie eines der ersten Gerichte, das individuelle Kombinationen ermöglichte. Heute wird der Teig nach Wunsch gewählt, Saucen und Beläge kombiniert und die Pizza mit Premium-Zutaten wie Rindersteak-Streifen, Black Tiger Garnelen oder frischer Burrata verfeinert. Ausgefallene Kreationen wie die Hot-Dog-Pizza, Pizza mit Sauce Hollandaise oder die Sweet-Pizza mit Obst und Schokolade machen deutlich, wie grenzenlos die Welt des italienischen Klassikers inzwischen ist.

Black-Pizza belegt mit Cherrytomaten und Basilikum

Immer häufiger wird auch beim Teig experimentiert – der Trend geht hin zu nährstoffreichen Alternativen. Zu den neuesten Kreationen gehört zum Beispiel die Socca-Pizza, eine südfranzösische Fladenbrot-Spezialität aus Kichererbsenmehl. Bei der Süßkartoffel-Pizza wiederrum besteht der Teig aus gestampften Süßkartoffeln, Reis- und Tapiokamehl, während bei der Black-Pizza Aktivkohle zum Teig gegeben wird.

White Pizza mit Schmand, Spinat und Käse

All diese Beispiele zeigen: Pizza ist ideal, um deine Gäste und Kunden mit etwas Neuem zu überraschen. Das kann eine Aktionswoche sein mit hyper-local-Pizza, individuell belegte Pizzen von der Live-Station in der Kantine oder die Mini-Calzone zum Mitnehmen in Cafeteria und Bäckerei.

Dank der vielen Kombinationsmöglichkeiten eignet sich Pizza auch optimal, um Food-Waste zu vermeiden: So wird aus übrig gebliebenem Rucola, Weintrauben und Pinienkernen das Topping für deine neueste Pizza-Kreation.

Mit einer professionellen Käseschneidemaschine geht dir die Zubereitung deiner Pizza-Kreationen noch leichter von der Hand. Mache jetzt bei unserem Pizza-Experten Gewinnspiel mit und gewinne eine von drei Robot Coupe CL50 Schneidemaschinen. Hier geht’s zum Gewinnspiel.

Die perfekte Pizza

Teig und Käse sind sicherlich die wichtigsten Akteure. Pizzabäcker arbeiten beim Teig mit langen Ruhezeiten von bis zu 72 Stunden. Für die schnelle Zubereitung in Mensa und Kantine sind hochwertige Convenience-Produkte eine beliebte Alternative. Die Auswahl reicht von Teig-Kugeln über ausgerollte Pizzaböden bis zur vorgebackenen Variante.

Käse macht den Unterschied

Leicht gebräunt, kein zu hoher Fettgehalt und viel Stretch: So muss ein Pizzakäse sein. Bestimmte Sorten eignen sich hier besonders gut. Mozzarella ist der Pizzakäse schlechthin, denn er schmilzt leicht und gleichmäßig, hat viel Stretch und schmeckt nicht zu dominant. Mit seiner dezenten Note ist Mozzarella die ideale Basis für spannende Blends. Weit verbreitet sind Kombinationen mit Klassikern wie Gouda oder Edamer. Im Verhältnis 1:1 mit Mozzarella gemischt, bringen diese Sorten Würze ins Spiel.

Wichtig ist auch die richtige Käse-Lagerung. In unserem Video haben wir dir ein paar Tipps & Tricks für die Lagerung von Raspelkäse zusammengefasst. Und das Beste: Nach dem Anschauen des Videos bist du bestens gewappnet für unser Pizza-Experten Gewinnspiel.

 

Erst Kekse, dann Videos. Bitte akzeptiere "Marketing Cookies", um unsere Videos zu sehen.

Kombinationen aus verschiedenen Käsesorten sorgen für einen perfekten Stretch und bringen eine pikante Note auf die Pizza.

Auch kräftigere Kandidaten wie Gorgonzola, Parmesan oder geräucherter Scamorza harmonieren optimal mit Mozzarella. Damit intensive Käsesorten nicht zu stark in den Vordergrund treten, empfehlen Experten ein Mischverhältnis von 3:1.

Möglich sind auch Kombinationen aus drei Käsesorten: Mozzarella, Edamer und Provolone sorgen zum Beispiel für einen perfekten Stretch und bringen eine pikante Note auf die Pizza. Übrigens: MILRAM Gouda und Mozzarella gibt es bereits fix und fertig als geraspelten Mix.

Wenn du mehr wissen willst, schau einfach unser Video „Das 1x1 des Pizzakäse“ an, beantworte ein paar Fragen und schon hast du die Chance auf einen tollen Gewinn. Hier geht’s zu unserem Pizza-Experten Gewinnspiel.

 

Erst Kekse, dann Videos. Bitte akzeptiere "Marketing Cookies", um unsere Videos zu sehen.

Gewinnspiel

Für alle Pizza-Experten

Schau dir unsere Pizza-Videos an, beantworte zwei Gewinnspielfragen und sichere dir deine Chance auf eine professionelle Robot Coupe Schneidemaschine.

Jetzt mitmachen
Mitmachen & gewinnen

Darf’s noch etwas mehr sein?